Digitales Röntgen

Durch die digitale Bildverarbeitung können inzwischen Informationen gewonnen werden, die mit konventionellen Film-Folien-Systemen unvorstellbar waren. Somit ist eine Kontrastmitteldarstellung des Darmes, eine Ausscheidungsurographie (Nierenausscheidung) oder eine Vergrößerung eines speziellen Bereiches (z.B. bei einer Knochenveränderung) problemlos und schnell durchführbar. Dabei wird Ihr Tier einer geringeren Strahlenbelastung ausgesetzt sein als beim herkömmlichen konventionellen Röntgen. Eine weitere Überlegenheit des digitalen Röntgen ist, dass keine Entwicklungszeit benötigt wird. Die entstandenen Röntgenbilder können sofort vom Tierarzt am Computer ausgewertet werden. Aufgrund der Befunderhebung ist es manchmal notwendig eine weitere Aufnahme anzufertigen. Mit Hilfe des digitalen Röntgen kann dies direkt geschehen, ohne dass man das Tier später erneut nochmal für das Röntgen vorbereiten muss.

Kommen Sie mit Ihrem Tier als Überweisung für das Röntgen in unsere Praxis, so können wir die Röntgenbilder in digitaler Datenform auf CD-Rom oder per E-Mail an Ihren Haustierarzt versenden. Da die Originaldaten in unserem Hause verbleiben, können wir anschließend mit dem Kollegen gemeinsam die erhobenen Befunde diskutieren.

VDH-922