Sonographie

Mit der sonographischen Untersuchung (Ultraschall) ist es uns möglich, vor allem Weichteile ganz ohne Strahlenbelastung und Nebenwirkungen zu untersuchen. Aufgrund der Dopplersonographie (Farb-, CW- und PW-Doppler) ist die Echokardiographie (Untersuchung des Herzens) in unserer Praxis ebenfalls durchführbar. Mit einem Frequenzspektrum von 2-10 MHz können sowohl feine Strukturen als auch große Organe gut untersucht werden. Bei Biopsien oder Punktatentnahmen unter Ultraschallkontrolle wird sichergestellt, dass keine Gefäße oder andere wichtige Strukturen verletzt werden. So ist uns eine gezielte Gewebeprobenentnahme veränderter Organe ohne Eröffnung der Bauchhöhle möglich. Eine Untersuchung auf Trächtigkeit können wir bei Hund und Katze ab dem 25. Tag der Trächtigkeit ermöglichen.

Unsere sonographischen Untersuchungen werden bei uns gespeichert, so dass wir zur Datenauswertung jederzeit Zugriff haben. Eine Auswertung der Daten im Nachhinein erspart dem Tier eine langwierige Untersuchung auf dem Tisch.

 VDH-891